5 Orte um Ladyboys in Bogota zu treffen

Zuletzt aktualisiert: Mai 14th, 2018 | in Bogota | Kolumbien | Ladyboys | Lateinamerika

Bogota LadyboyBogota wird immer mehr zu einer Top-Destination für alle Arten von Sextouristen, und dazu zählt längst auch die LGBTQ Gruppe.

Das trifft insbesondere auch auf die Shemales und Transsexuellen zu. Bogota hat in dieser Hinsicht eine blühende Szene, mit einem der größten Gay/Shemale Clubs der Welt (mehr dazu gleich). Außerdem sind die Ladies hier richtig heiß, und auch sehr zahlreich.

Wie auch in jeder anderen Stadt, lohnt es sich, im Voraus die besten Vergnügungsorte zu kennen, egal ob das nun bezahlte oder kostenlose Optionen sind. Bogota ist eine riesige Stadt mit mehr als 8 Millionen lebensfreudigen Einwohnern. Es gibt Gegenden, auf die du dich fokussieren solltest, und andere Gegenden, die du besser vermeiden solltest.

Ich bin selbst die 5 besten Orte durchgegangen, um Ladyboys in Bogota zu treffen, und habe so alle möglichen „Feldforschungen“ für dich betrieben. Halte dich an meine Tipps, und du wirst sicher eine super Zeit erleben, und dich mit einigen richtig schönen Ladyboys in einer richtig schönen Stadt vergnügen.

Es gibt aber ein paar Dinge, die ich dir zuerst nahelegen möchte, weil es immer besser ist, wenn du schon bei deiner Anreise ein wenig Ahnung davon hast, wie die Dinge hier so ablaufen.

Was du im Voraus wissen solltest

  • Ich habe schon kurz über die Sicherheit gesprochen, aber jetzt nochmal etwas genauer. Bogota ist in den meisten Gegenden so ungefährlich wie München, was schon viel aussagt, wenn man bedenkt, welche Unruhen das Land einmal hatte. Bogota ist mittlerweile eine geschäftige Großstadt, voll mit Büroangestellten, Studenten und Geschäftsleuten, die jeden Tag beschäftigt sind, wie auch überall anders. Man merkt außerdem den Einfluss vom Westen, vor allem in der Shopping- und Unterhaltungsbranche.
  • Ja, es gibt auch nach wie vor ein paar richtig ungemütliche Stadtbezirke, aber es gibt sowieso keinen Grund, warum du dorthin gehen solltest. Alles Interessante befindet sich im nördlichen Teil der Stadt, und viele Läden und Rotlichtbezirke sind in einer Gegend konzentriert.
  • Die Ladyboys an sich gehören zu den attraktivsten, die man sich vorstellen kann. Manch einer findet sogar, dass sich Bogota zur zweiten LGBT-Hauptstadt der Welt entwickelt (nach Bangkok). Die Gesellschaft hat weitestgehend keine Probleme mit der Szene, was zu einem ziemlich entspannten Umfeld führt.
  • Du wirst es deutlich einfacher haben, wenn du ein wenig Spanisch sprichst. Es ist zwar nicht zwingend notwendig, aber es hilft einfach. Das ist aber vor allem dann der Fall, wenn du es mit den „normalen“ Girls versuchen willst, deswegen mach dir da nicht allzu viele Gedanken, wenn du hauptsächlich der Shemales wegen hier bist. Am Ende des Tages wirst du schon deinen Spaß haben.
  • Sicherheit heißt mehr, als sich nur vom südlichen Teil der Stadt fern zu halten. Gehe immer aufdringlichen Leuten oder Clubs aus dem Weg, und vermeide es lieber auch, allein durch die Straßen zu spazieren, nachdem die Bars geschlossen haben. Sei stets wachsam in deiner Umgebung, und versuche, nicht ständig wie ein Neuling rüberzukommen. Lass einfach die allgemeine Vorsicht walten, wie auch in jeder anderen Großstadt.
  • Und wenn du in den Bars bist, dann lass nie dein Getränk unbeobachtet. Außerdem, wenn dir jemand den du kaum kennst einen Drink ausgibt, dann lass es ihm nicht zu dir rüberbringen. Die „Betäuben-und-Rauben“ Szene ist in Bogota nach wie vor vorhanden, aber du kannst ihr leicht aus dem Weg gehen.

Ladyboys in Bogota Bars

Bogota Ladyboy in BarAuch wenn es in Bogota einen Mangel an typischen Ladyboy Bars gibt, bekommt man in den vielen Gay Bars in der Stadt so einiges geboten. Chapinero ist ein ziemlich angesagtes Gay-District und der beliebteste Treffpunkt in der LGBT Szene.

Unter der Woche geht es in den Bars zwar etwas ruhiger zu, aber ab Freitag, und vor allem am Samstag, füllen sich die Bars, wenn jeder sein Wochenende genießen will. Es ist dann meist recht leicht, die Ladyboys unter den Partygästen auszumachen.

Club Cavu (Bild) befindet sich in Cr. 15 #88-71 Piso 2, und ist mit Abstand eine der beliebtesten Bars in der Gegend. Dort wird sogar unter der Woche einiges an Action geboten – zum Beispiel am Mittwochabend um 21 Uhr, wenn die beliebte Drag Show stattfindet.

Club Gia ist noch eine hervorragende Bar in Calle 60 #9A-11. Die Indie Cave Music Bar (Carrera 9#59–06) ist etwas eng, aber auch hier bieten sich gute Erfolgsaussichten am Wochenende.

Ladyboys in Bogota Nachtclubs

Bogota Ladyboys in NachtclubDie Club Szene in Bogota ist schon deutlich aufregender. Auch hier ist Chapinero das angesagteste Viertel, vor allem am Wochenende.

Falls du es noch nicht wusstest, das Theatron de Película (Bild, Calle 58 #10-34), ist der größte Gay Club der Welt. Der Hype ist wirklich gerechtfertigt. Dieser Laden hat ungefähr 10 verschiedene Themenbereiche drinnen, und könnte locker 10.000 Kunden reinlassen. Am Wochenende sind es eher um die 2.000-3.000, die sich in den verschiedenen Stockwerken und Bereichen verteilen – es ist der Ort um zu sehen und gesehen zu werden. Der Eintrittspreis beinhaltet einen Becher, den man bis zu einer gewissen Uhrzeit nachfüllen kann. Du solltest hier mindestens einmal vorbeischauen, nehme dir also reichlich Zeit dafür.

Wenn du mal im Zona Rosa Viertel bist, dann schau bei El Mozo in der (Calle 85 #12-51) vorbei. Die Atmosphäre dort ist etwas gehobener, aber an den Wochenenden geht es doch meistens ziemlich ausgelassen zu.

Ladyboy Straßenprostituierte in Bogota

Das Santa Fe Viertel ist bekannt und berüchtigt für seine vielen Straßenprostituierten. Wer hier hingeht, kann sich die Ladies auf dem „ursprünglichen“ Weg nehmen. Die Shemales findest du in der Calle 19 in Caracas und auch entlang der Carreras 13A, zwischen Calles 22 und 23 (siehe die Karte unten). Calles 56-60 und Carrera 15 sind ebenfalls beliebte Reviere der „Bordsteinschwalben“.

Man bekommt sie meistens recht günstig (ungefähr 50-000-80.000 COP für einen Short Time), und die Konkurrenz unter den Ladyboys hier ist ziemlich groß. Sie geben sich alle Mühe, dass du beim Vorbeigehen einen Ständer bekommst und attraktiver wirken als die Girls, und somit ist das einer der wenigen Orte, wo ich die Sexarbeiterinnen auf der Straße zumindest halbwegs empfehlen kann. Denke aber daran, immer vorsichtig und diskret zu sein – und nimm nie einen Drink von jemandem an, es sei denn, du willst ein paar Stunden später ohne deine Wertsachen aufwachen.

Ladyboy Escorts in Bogota

Wenn es dir nichts ausmacht, Geld für Sex zu bezahlen, dann könntest du dir auch einen Ladyboy Escort in Bogota nehmen. Das ist bequem, garantiert, und meistens auch ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis als wenn du die ganze Nacht ausgehst und viele Getränke kaufst.

Colombia Travesti ist eine sehr gute Seite mit einer großen Auswahl, zu recht vernünftigen Preisen (ungefähr 200.000-250.000 COP für 2 Stunden). TS Dating gehört eher zu den teureren Services, und Mileroticos ist wohl der günstigste, mit dennoch einigen überraschend heißen Shemales.

Sei einfach höflich, sauber (und rasiert), und du solltest eine tolle Zeit erleben. Vielleicht findest du sogar eine Transgender, die du regelmäßig während deines Trips treffen kannst.

Bogota Ladyboy auf Dating SeiteBogota Ladyboys auf Dating Seiten

Wenn du mal eine Pause von den Bars und Clubs willst, und auch nicht ständig für Escorts oder andere Prostituierte bezahlen willst, dann solltest du mal die Dating Seiten ausprobieren.

My Ladyboy Date ist die beliebteste Seite für Shemale Dating, vor allem in Bogota.

Du erstellt einfach einen Account, oder meldest dich mit Facebook an, und kannst dann gleich die Profile durchstöbern und dich mit unzähligen Ladyboys in deiner Nähe unterhalten. Du kannst die Suchergebnisse anhand verschiedener Kriterien filtern, und es ist auch nicht schwierig, die wenigen Prostituierten unter ihnen auszumachen, falls du diese vermeiden willst. Und auch wenn ich dir empfehle, ein wenig Spanisch zu lernen, hat die Seite auch einen Übersetzer eingebaut, was die Dinge noch zusätzlich erleichtern kann.

Fazit

Du solltest jetzt einen guten Überblick zu den besten Orten mit Ladyboys in Bogota haben. Das ist wirklich eine der Top LGBTQ Destinationen in der Welt, und es wird immer besser. Ich empfehle dir für deinen Trip ungefähr 2 Wochen, aber selbst in ein paar Tagen kannst du so einiges erleben, wenn du weißt, wo du hingehen musst.

Denke einfach daran, immer aufmerksam, höflich und nett zu sein, und am wichtigsten – Spaß zu haben – und dann solltest du auch einen deiner unvergesslichsten Trips deines Lebens haben – und vielleicht schon deine nächste Reise buchen, bevor du auf dem Rückweg bist.

Karte von Orten mit Ladyboys in Bogota