Dominikanische Republik vs Kuba: Nachtleben & Frauen

Zuletzt aktualisiert: September 28th, 2018 | in Dominikanische Frauen | Dominikanische Republik | Karibik | Kuba | Kubanische Frauen | Nachtleben | Nordamerika

Für Männer, die sowohl einen entspannten Inselurlaub in der Karibik verbringen, als auch ein paar nette lateinamerikanische Mädels treffen möchten, gelten Kuba und die Dominikanische Republik als zwei der beliebtesten Reiseziele.

Sind sich aber die beiden karibischen Länder überhaupt sehr ähnlich? Nun, ja und nein. Kuba ist wirklich ziemlich einzigartig, hat aber durchaus ein paar Ähnlichkeiten mit der Dom Rep.

In diesem Artikel werden wir uns anschauen, wie sich die zwei Länder in den drei Hauptkategorien unterscheiden, die für die meisten von uns am wichtigsten sind, wenn es um einen “Männerurlaub” geht.

Nachtleben

Dominikanische FrauenDominikanische Republik

Was das Nachtleben anbelangt, ist die DR nicht so touristisch entwickelt wie einige andere Inselziele der Welt, aber das hat auch durchaus Vorteile.

Die Hauptstadt Santo Domingo ist mit Abstand am entwickeltsten, aber auch Strandorte wie Boca Chica haben einiges zu bieten.

Erwarte jedoch nicht viele ultra moderne Clubs wie in anderen lateinamerikanischen Städten. Die Barszene ist aber ziemlich aufregend, und hier findest du auch die meisten “aufgeschlossenen” Ladies – von denen nicht wenige für einen Preis zu haben sind.

Die DR wird immer noch als eine Art von Budget-Urlaubsziel angesehen, sodass du dort viele Expats und Touristen aus aller Welt treffen wirst. Auch die Casino Resorts können eine interessante Erfahrung sein – aber egal, wo du dich nachtsüber aufhältst, du wirst immer mehr als genügend Gelegenheiten finden, mit attraktiven dominikanischen Frauen ins Gespräch zu kommen.

Kuba

Was soll man da schon sagen? Kuba hat durchaus ein aufregendes Nachtleben, aber es schwingt auch immer ein komisches Gefühl mit, weil die Leute hier größtenteils extrem arm sind, sich aber Touristen gegenüber nur von ihrer besten Seite zeigen wollen.

Das bedeutet jedoch nicht, dass du hier keine schöne Zeit haben kannst. Kubaner lieben es zu feiern, und die Bars und Clubs dort sind immer gut besucht und strahlen in jeder Hinsicht Kultur und Lebensfreude aus. Du wirst dort eine bunte Mischung aus Einheimischen, aber auch viele Touristen, besonders aus anderen lateinamerikanischen Ländern, treffen.

Vedado, das Geschäftsviertel von Havanna, hat immer einiges zu bieten und viele tolle Bars und Clubs zum vorbeischauen. Old Havanna hat ungefähr ein gleich großes Angebot, aber vor allem bei einem Spaziergang entlang der Malecon Sea Wall wirst du die wirklich netten Einheimischen treffen. Du kommst dort ganz leicht mit anderen Leuten ins Gespräch, und nicht selten wird man auf einen Tequila eingeladen.

  • Kuba ist fast schon eine surreale Erfahrung, wohingegen die Dom Rep mehr Luft zum Atmen bietet, und dort hat man auch nicht das Gefühl, dass Polizisten die Bewegungen jedes Einzelnen beobachten. Das Nachtleben in Kuba macht auf jeden Fall Spaß, aber in der Dominikanischen Republik geht es schon deutlich lockerer zu. Deshalb bekommt die DR den klaren Vorzug in Bezug auf das Nachtleben.

Frauen & Sex

Dominikanische Republik

Dominikanische Frauen sind manchmal ziemlich schwierig zu durchschauen, aber trotzdem richtig nett und umgänglich. Sie sind lebhaft, abenteuerlustig und sehr leidenschaftlich (ja, auch sexuell). Allerdings sind sie oft recht materialistisch und erwarten fast immer eine Art von Bezahlung, wenn sie mit dir schlafen. Das kann alles sein von billigem Schmuck über Kleidung und Parfums bis hin zu Dessous. So läuft es halt. Sie sind auch in der Regel auf der Suche nach einem “Sugar Daddy”, von dem sie sich auch nach seiner Rückkehr nach Hause finanziell unterstützen lassen.

Wenn du dir aber all dem schon vor deinem Trip bewusst bist, ist es alles halb so schlimm.

Es kann eigentlich jeder Mann bestätigen, der schon mal in der DR war, wie heiß die Frauen dort sind. Es ist schwer zu sagen, warum genau, aber dominikanische Frauen haben einfach dieses markante Aussehen, zusammen mit kurvigen Körpern ohne in irgendeiner Weise dick zu wirken. Viele hellhäutige Latinas, Mulattinnen und auch einige Haitianerinnen von jenseits der Grenze wirst du hier sehen. Wirklich etwas für jeden Geschmack und exotisch in jeder Hinsicht.

Kuba

Genau wie dominikanischen Frauen haben kubanische Frauen ein bestimmtes Aussehen, das schwer zu beschreiben ist, aber man weiß es fast immer, wenn man eine kubanische Frau sieht. Die meisten haben einen helleren Hautton, starke Gesichtszüge und schön straffe Körper.

Aber was ist mit ihrem Charakter? Wie bei allem anderen hat die politische Situation einen großen Einfluss auf die Lebensweise in Kuba. Die kubanischen Ladies sind ziemlich selbstbewusst und stolz, obwohl die meisten von ihnen sehr mittellos sind. Du wirst feststellen, dass die Frauen vielleicht auch gerade deshalb extrem freundlich und kontaktfreudig sind, leicht zugänglich und ohne viel Drama. Es ist auf viele Arten erfrischend.

Allerdings ist Prostitution in Kuba im Gegensatz zur DR illegal, was die Dinge komplizieren kann.

  • Das ist schwierig. Dominikanische Frauen sind wild, schön und lieben Sex. Kubanische Frauen sind zurückhaltender, allerdings ähnlich attraktiv, aber aufgrund der Gesetze und Politik etwas “verklemmter”. Wenn du eine wildere, abenteuerlichere Erfahrung willst, ist die DR der perfekte Ort dafür. Wenn du eine außergewöhnlichere Erfahrung willst, die etwas mehr Arbeit erfordert und dich die Vorstellung, Sex mit einer lokalen Frau in einer kommunistischen Diktatur zu haben reizt, ist Kuba ein Paradies. Es ist einfach Geschmacksache.

Preise

Dominikanische Republik

Falls du es noch nicht weißt, die Dominikanische Republik ist im Vergleich zu anderen Sexdestinationen ziemlich günstig. Das Land ist zwar nicht gerade modern und hochentwickelt und in einigen Bereichen ein bisschen heruntergekommen. Aber der Charme der Insel mit all seinen schönen Stränden und Ladies kompensiert das doch mehr als genug.

Wenn du nicht gerade in einem der wenigen 4- oder 5-Sterne-Hotels übernachtest, werden deine Ausgaben für die Unterkünfte ziemlich überschaubar sein, ebenso wie für die Mahlzeiten und Getränke. Die größten Kosten sind wirklich für den Flug dorthin.

Du kannst hier locker für 100.000 DOP (ca. 1.700 Euro) für zwei Wochen Urlaub machen. Die Preise für die Ladies sind in der Regel günstig, vor allem, wenn du ein bisschen auf Spanisch feilschen kannst. Du kannst Sex mit 7er, 8er und 9er Girls für ca. 1.700 DOP (29 Euro) haben.

Eine vollständige Aufschlüsselung findest du in meinem Guide zu den Preisen in der DR.

Kuba

Kuba ist einer der wenigen Orte in der Karibik, der noch günstiger ist als die Dom Rep – und zwar um einiges.

In den meisten Fällen kommt man hier mit ca. 50-60 Euro pro Tag aus, und dazu gehört Essen, Transport, Getränke und was auch immer. Es ist fast schon unglaublich, wie günstig hier alles ist, und dazu kommt noch der Sicherheitsaspekt: Es gibt eigentlich kein Viertel in Havanna, in dem man sich nicht sicher fühlt (einer der wenigen Vorteile des kommunistischen Regimes).

Wenn es dir gelingt, ein Girl mit auf dein Hotel zu bringen, kostet es meist nicht viel um sie glücklich zu machen, oft auch nur in der Form eines Geschenks.

  • Im Bezug auf die Preise hat Kuba durchaus seine Vorteile. Es liegt wohl auch an den niedrigeren Touristenzahlen, dass ein Trip nach Havanna noch deutlich günstiger ist als nach Santo Domingo (aber wie gesagt, auch dort ist es verhältnismäßig günstig).

Fazit

Auch hier ist es schwierig, einen Gesamtsieger zu bestimmen, weil die beiden Länder in Bezug auf die allgemeine Atmosphäre und auch die Gesetze so unterschiedlich sind. Aber man kann schon sagen, dass es in der Dom Rep viel einfacher ist, mit den einheimischen Ladies Sex zu haben.

Es gibt da einfach so viele single Frauen, die sich regelrecht darum reißen, einen ausländischen Boyfriend zu bekommen. Ganz zu schweigen von all den Sexarbeiterinnen. Kuba ist zwar mindestens genauso interessant im Hinblick auf Reisen und Kultur (obwohl die Strände meiner Meinung nach auch nicht ganz mithalten können), aber in Sachen Frauen treffen ist es da schon deutlich komplizierter bzw. zeitaufwendiger. Also ja, ich empfehle die Dominikanische Republik.