Kompletter Guide zu Rotlichtviertel in Saigon

Zuletzt aktualisiert: Oktober 9th, 2018 | in Asien | Saigon | Vietnam | Vietnamesische Frauen

Vietnams beliebte Megacity im Süden ist nicht nur für Banh Mi Sandwiches und Ausflüge zum Mekong Flussdelta bekannt, sondern natürlich auch für sein pulsierendes Nachtleben und viele Orte um Frauen zu treffen.

Und natürlich kann man da entweder zu den Bars und Clubs gehen und hoffen, dass man dort eine nette vietnamesische Lady trifft, die keine Freelancerin ist, eine Dating Seite wie Vietnam Cupid benutzen um Kaffee oder Dinner Verabredungen mit normalen Frauen zu arrangieren – oder wenn du einfach das “Maximum” aus deiner begrenzten Zeit in der Stadt herausholen willst, dann kannst du auch zu einem der Rotlichtviertel gehen und ganz einfach für ein wenig Gesellschaft bezahlen.

  • Es gibt 2 Rotlichtviertel in Saigon: Bui Vien Street und Little Japan.

Es kommt wirklich darauf an, welche Art von Nachtleben und “Entertainment” dir so gefällt, denn beide Gegenden haben eine ziemlich unterschiedliche Atmosphäre, Publikum sowie Arten von Läden:

Bui Vien Street

Saigon Rotlichtviertel

Die Bui Vien Street ist mit Abstand die beliebteste Nachtleben Gegend in Saigon, und sie könnte nicht vielseitiger sein: Auf diesem 500 Meter langem Strip findest du unzählige Hotels mit super Preis-Leistungs-Verhältnis, ausländische Restaurants, fantastische Rooftop Bars, günstige und gut besuchte Street Bars (sie sind nach 22 Uhr sogar so voll, dass sie Plastikstühle direkt auf die Straße stellen), aber gleichzeitig ist es auch das große Rotlichtviertel von Ho Chi Minh City.

Es gibt 3 verschiedene Arten von Prostituierten in der Bui Vien Gegend: Hostess Girls in Bars wie Crazy Girls und Blue Sky Bar (Bild), Massage Ladies entlang der ganzen Straße, die dich anlächeln und mit ihrem Service Menu anwedeln, und Freelancing Girls (sowohl in den Clubs als auch auf der Straße spätabends).

Ich persönlich finde die Sexarbeiterinnen in der Bui Vien Street zu aufdringlich und geldgierig. Du wirst es äußerst schwierig finden, hier eine “Girlfriend Experience” zu bekommen.

Little Japan

Saigon Prostituierte

Ja, wie der Name schon vermuten lässt, zielt Little Japan auf japanische Männer ab (es gibt dort sogar einige japanische Restaurants) – das heißt jedoch nicht, dass du dich hier als Deutscher nicht auch gut vergnügen kannst.

Vor allem die vielen, vielen Massage Parlors sind bei Männern aus der ganzen Welt beliebt – du findest dort richtig junge und heiße vietnamesische Ladies vor diesen Salons stehen und versuchen, dir ihren Service schmackhaft zu machen. Abgesehen davon, gibt es auch mehrere Girly Bars, in denen du einige Getränke mit einer Lady deiner Wahl genießen kannst (und sie natürlich auch mit zum Hotel nehmen kannst, wenn du den passenden Betrag bezahlst) sowie Straßenprostituierte (Bild), die einfach nur auf ihren nächsten Kunden warten.

Little Japan befindet sich bequem im District 1 – dem modernsten und entwickeltsten Stadtteil von Saigon. Wenn du also bei deinem Spaziergang im Rotlichtbezirk kein Mädel findest, das dir gefällt, kannst du einfach in einer der vielen netten Expat Bars in der Gegend ein entspanntes Bierchen trinken.

Preise für Frauen in Saigons Rotlichtviertel

Mit so vielen verschiedenen Arten von Prostituierten in den Rotlichtvierteln, wirst du auch merken, dass die Preise für Getränke und Sex je nach Art von Establishment sehr stark schwanken. Ich habe einen kompletten Guide zu den Sexpreisen in Vietnam geschrieben, aber um dir hier einen kurzen Überblick zu geben:

  • Hostess Girls: 100-120k pro Getränk, 300-500k für die Bar Fine & 500-1.000k für Sex (verhandelbar)
  • Massage Girls: 250-400k für die Massage, 300-400k für einen Hand Job, 500-1.000k für Sex
  • Straßenprostituierte: 500k
  • Club Freelancers: 500-1.000k (es gibt jedoch einige “High-End” Prostituierte im Apocalypse Now, die nicht unter 2 Millionen “go with you”)

Karte von Rotlichtvierteln in Saigon

Video von der Bui Vien Street in Saigon

Abgesehen von den Rotlichtvierteln, gibt es auch so einige erotische Massagen und “Blow Job Salons” in der ganzen Stadt verteilt – mehr Infos dazu in meinen jeweiligen Beiträgen: