Single Urlaub in Vietnam – Planung, Tipps & Kosten

Zuletzt aktualisiert: Oktober 15th, 2018 | in Asien | Vietnam | Vietnamesische Frauen

Sexy Vietnamesische FrauenVietnam wird eine immer beliebtere Alternative zu Thailand bei single Männern aus aller Welt, die günstigere Preise und eine kulturell authentischere Erfahrung möchten. Es ist nunmal Fakt, dass die Preise für so ziemlich alles im Land des Lächelns durch die immer höheren Touristenzahlen auch ständig steigen: Hotels, Restaurants, Bars – und Girls.

Vor allem der Lady Aspekt ist hier ziemlich kritisch – während jedes Jahr mehr Touristen nach Thailand kommen, verhält es sich mit der Anzahl von “aufgeschlossenen” Ladies (egal ob Sexarbeiterinnen oder normale Frauen mit guten Englischkenntnissen) genau andersrum: Sie sinkt anstelle anzusteigen – es ist ja kein Geheimnis, dass die Geburtenrate in Thailand seit zwei Jahrzehnten ständig abnimmt, und keine Änderung in Sicht.

Deswegen gibt es mittlerweile so viele Männer, die nicht bereit sind 2.000 Baht für Short Time mit einem Thai Girl zu bezahlen (ähnliche Preise wie in Berlin), und so ihren ersten Sex Urlaub in Vietnam planen.

Und es stimmt wirklich – du wirst hier nicht so viel Geld brauchen wie in Thailand. In diesem Guide gebe ich dir die komplette Übersicht zu allen typischen Kosten während eines Sex Urlaubs in Vietnam, ebenso wie andere wichtige Infos:

Also dann, los geht’s:

Kosten eines Sex Urlaubs in Vietnam

Lass uns annehmen, dass du für zwei Wochen nach Vietnam fahren willst. So hast du genug Zeit, um die “Big 3” zu besuchen (siehe Abschnitt 3 dieses Guides), ohne dabei nur durchhuschen zu müssen – du hast 4-5 Tage an jedem Ort, sodass du dich immer gut eingewöhnen und orientieren kannst und so deine Lieblingsorte am Abend zum Essen und Trinken findest.

Vietnam BarKlar, du kannst es auch ruhiger angehen lassen und nur zwei Orte besuchen, oder eine komplette Woche nur in Saigon verbringen. Auch das ist völlig in Ordnung. Ich zeige dir hier die typischen Ausgaben pro Tag, sodass du dein Budget abhängig von der Dauer deines Trips kalkulieren kannst.

Die lokale Währung in Vietnam ist Dong, den aktuellen Wechselkurs findest du auf Finanzen.net. Ich nenne die Preise hier in “k”, so würde also 270k für 270.000 VND stehen – ungefähr 10 Euro.

  • Hotels: Du bekommst so ziemlich überall in Vietnam ein modernes 3 Sterne Hotel mit Frühstück für ungefähr 50 Euro pro Nacht. Das ist meistens auch die Preisklasse mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis. Klar, man findet auch gute 20-30 Euro Deals, aber diese Hotels haben meist mindestens einen Nachteil: alte und laute Klimaanlage die schon ewig nicht mehr gesäubert wurde, eine durchgelegene (oder steinharte) Matratze, dünne Wände sodass du wegen Lärm nicht gut schlafen kannst, oder ein ziemlich spartanisches Frühstück mit Nescafe und Milchpulver anstatt Filterkaffee und Kuhmilch.
  • Essen & Trinken: Achte darauf, dass dein Hotel ein Frühstück beinhaltet, dann wäre deine erste Tagesausgabe in dieser Kategorie das Mittagessen – wenn du in einem lokalen vietnamesischen Restaurant isst, bekommst du einen Teller mit Chicken, Reis, Gemüse und Suppe schon ab 50k Dong, ungefähr 1,85 Euro, und wenn es ein etwas schöneres Restaurant mit Klimaanlage ist, bezahlst du um die 3-5 Euro, was immer noch mehr als vernünftig ist. Eine Mahlzeit in einem westlichen Restaurant kostet ungefähr 10-15 Euro, plus 1-3 Euro für Getränke.
    Sagen wir, du wechselst zwischen lokaler und ausländischer Küche, dann kommst du auf ungefähr 17 Euro pro Tag für dein Mittag- und Abendessen.
  • Verkehrsmittel: Wenn du wie ich und die meisten anderen Leute bist, vermeidest du wohl die lokalen Taxifahrer so weit es nur geht. Zum Glück gibt es Grab, das Uber von Asien sozusagen, eine extrem beliebte App, mit der du private Auto und Motorbike Taxis buchen kannst. Ich persönlich liebe die Motorbikes, weil sie im dichten Verkehr nicht nur schneller sind, sondern auch extrem günstig – eine Fahrt von der Bui Vien Street in Saigon (die Touristengegend) zu Benny (der Blow Job Salon) 8 Kilometer nördlich kostet ungefähr 25-30k – ungefähr 1 Euro.
    Also angenommen, du wohnst in einem Hotel in guter Lage (und ja, die 50 Euro Deals sind in guter Lage), sodass du zu den meisten “interessanten” Orten zu Fuß hingehen kannst, aber trotzdem jeweils ein Grab Car und Bike pro Tag weiter raus zu Orten wie dem Zoo oder einem bestimmten Massage Parlor nimmst, dann wären das ungefähr 7 Euro pro Tag für deine Transportkosten.
  • Nachtleben: Du wirst deine Abende wohl nicht damit verbringen wollen, in deinem Hotelzimmer TV zu schauen, sondern raus in die Bars gehen, trinken und eine schöne Zeit haben. Die gute Nachricht ist, dass die vietnamesischen Biere gar nicht schlecht schmecken (vor allem Saigon Green) und es ist auch unglaublich günstig: Man zahlt eigentlich nie mehr als 50k für eine Flasche, viele Bars haben sogar Happy Hours bis 19 Uhr mit “Buy 1 Get 1 Free”. Tiger ist auch ziemlich beliebt und ähnlich günstig, wahrscheinlich weil sie in der Nähe von Hanoi eine große Brauerei haben. Spirituosen und Cocktails sind auch gar nicht teuer – ungefähr 100k pro Drink. Wenn du in einen Nachtclub gehst, verlangen sie oft eine kleine Eintrittsgebühr, die aber meist dein erstes Getränk beinhaltet.
    So solltest du locker mit 13 Euro pro Tag (im Schnitt) für Nachtleben-Ausgaben auskommen.
  • Sex: Ich habe schon eine detaillierte Übersicht zu den Sexpreisen in Vietnam geschrieben, aber um sie hier kurz zusammenzufassen: Eine Freelancerin vom Club sollte ungefähr 500k kosten, oder maximum 1 Million für Long Time (die ganze Nacht), wenn sie wirklich jung und attraktiv ist. Einen super Deal bieten die Massage Parlors, wo du eine 1-stündige Massage mit anschließendem Hand Job für ungefähr 600k inklusive Trinkgeld bekommst. Ein Blow Job in einem Hot Toc in Saigon kostet 400k (kein Witz, schau dir den Link oben an), eine Straßenprostituierte verbringt meistens für 500k die Nacht mit dir, und wenn du dir ein wenig Mühe gibst, kannst du auch mit heißen vietnamesischen Ladies völlig ohne Bezahlung schlafen, indem du die Dating Seite benutzt.
    Wenn du also zwischen bezahltem Sex mit Working Girls und kostenlosem Sex mit Dating Site Girls abwechselst, kannst du mit ungefähr 350k, oder 13 Euro pro Tag in dieser Kategorie rechnen.

Soweit zu den täglichen variablen Kosten. Natürlich musst du noch die einmaligen Fixkosten wie beispielsweisse für den Flug dazurechnen, aber ich weiß ja nicht, ob du von Thailand rüber fliegst, oder direkt aus Deutschland kommst, also addiere einfach diese Ausgabe zum Budget unten dazu, ebenso wie andere potentielle Ausgaben wie Auslandskrankenversicherung, Inlandsflüge / Busfahrten oder Trips zum Mekong Delta oder Halong Bay.

Lass uns die täglichen Tagesausgaben aufsummieren: 50 Euro (Hotel) + 17 Euro (Essen & Trinken) + 7 Euro (Verkehrsmittel) + 13 Euro (Nachtleben) + 13 Euro (Sex) = 100 Euro pro Tag, oder 1.400 Euro für 2 Wochen.

Gar nicht übel, und natürlich kannst du diesen Betrag auch noch reduzieren, indem du in einem Hotel für 40 Euro anstatt 50 Euro wohnst, oder mehr Sex mit normalen Frauen anstatt Prostituierten hast – was mich zum nächsten Thema bringt:

Wo trifft man Frauen im Sex Urlaub?

Vietnamesische Frau auf Dating SeiteIch empfehle meinen Freunden, die nach Vietnam reisen, immer sich Vietnam Cupid anzuschauen. Auf dieser Dating Seite findest du mehr als eine halbe Million Frauen aus dem ganzen Land, und natürlich sind die Saigon und Hanoi Bereiche besonders groß.

Es ist so einfach, eine Unterhaltung mit diesen Ladies zu beginnen, ich frage sie meistens nach ihrem Facebook oder WhatsApp Kontakt, sodass ich mich mit ihnen auf dem Smartphone unterhalten kann. Vereinbare ein Coffee oder Dinner Date, dann bist du schon auf dem besten Weg zum “Erfolg”.

Die Alternative ist natürlich zu versuchen, mit den Mädels in Alltagssituationen zu flirten, z.B. in den Restaurants oder Nachtmärkten, aber sei dir bewusst, dass die meisten vietnamesischen Frauen konservativ und eher schüchtern sind, das kann also ziemlich zeitaufwendig sein.

Und dann ist da natürlich noch die bezahlte Option – Sexarbeiterinnen. Du triffst sie in den Nachtclubs, Massage Parlors, Hot Tocs, in gewissen Straßen und Parks sowie Escorts online. Genaue Infos zu den exakten Orten in jeder Stadt findest du in den Links im nächsten Abschnitt.

Bester Ort für einen Sex Urlaub in Vietnam?

Sex Urlaub Vietnam

Wenn du nur genug Zeit für einen Ort hast, würde ich definitiv Saigon (offiziell Ho Chi Minh City) empfehlen. Das ist der mit Abstand schönste, modernste, entwickeltste und aufregendste Ort in ganz Vietnam. Und am wichtigsten: Es ist die einzige Stadt im Land mit Rotlichtvierteln und hat insgesamt die größte Auswahl an bezahltem Sex – egal, ob Ladies in den Bars und Clubs, Straßenprostituierte, Blow Job Salons oder Ausländer-freundliche Mädels auf der Dating Seite (siehe oben).

Da Nang ist auch eine wunderbare Stadt, es geht dort deutlich entspannter zu als in Saigon, hat einen traumhaften Strand und Fluss, nur nicht ganz so viele Optionen was Sexarbeiterinnen betrifft, aber trotzdem mehr als genügend Bars mit nicht nur freundlichen Ladies, sondern auch richtig netten Expats, mit denen man leicht ins Gespräch kommt.

Und Hanoi, naja, ist natürlich die Hauptstadt von Vietnam, und wenn du einen Ausflug zum Halong Bay oder Sapa planst, wirst du dort oben wohl auch eine oder zwei Nächte verbringen. Und obwohl es die hektischste und chaotischste Stadt im ganzen Land ist (enge Straßen), wirst du auch hier mit Sicherheit eine unvergessliche Zeit erleben, wenn du die richtigen Orte kennst:

Tipps zur Hotelbuchung

Das wichtigste Kriterium bei der Auswahl des Hotels (neben der Lage) sollte der “Guest-Friendly” Aspekt sein. Denn es ist keine Selbstverständlichkeit, dass du mit einer heißen vietnamesischen Lady durch die Lobby gehen und mit dem Aufzug hoch zu deinem Zimmer fahren kannst, während der Typ an der Rezeption einfach wegschaut.

Das Hotelpersonal in Vietnam weiß sehr genau, ob ein bestimmtes Girl, das du einlädst, ein “normales” Mädel oder eine Prostituierte ist. Und so erlaubt eben nicht jedes Hotel Prostituierte in ihren Zimmern, so einfach ist es. Selbst wenn du vorhast, ein Girl im Nachtclub zu treffen und sie dann auf dein Zimmer einzuladen – stelle sicher, dass du das überhaupt darfst.

Mehr Infos hier:

Fazit

Thailand war lange Zeit das erste asiatische Land, das die meisten Leute besuchten, und zwar wegen seiner (relativ) modernen Infrastruktur, Sauberkeit, Sicherheit und hervorragendem Preis-Leistungs-Verhältnis für alles von Hotels bis hin zu den Ladies. Aber es ist kein Geheimnis, dass die Preise in Thailand in vielerlei Hinsicht westliche Levels erreicht haben, und es ist auch kein Geheimnis, dass Vietnam in vielen generellen Tourismus-Aspekten aufgeholt hat – und dabei authentische Frauen und Preise vergleichbar mit Thailand vor 10 Jahren bietet.

Und so ist es auch keine große Überraschung, dass immer mehr (single) Männer ihren ersten (Sex) Trip in Asien in Vietnam anstatt in Thailand verbringen. Ich hoffe, du hast nun eine gute Übersicht zu den Preisen und Arten von Girls, die du hier treffen kannst, schau dir auch meine anderen Guides zu den einzelnen Städten an, auf die ich in diesem Guide verlinkt habe.